Sektionen

Krankheitsbilder der Pädiatrischen Neurochirurgie

Die Pädiatrische Neurochirurgie bietet vom Geburtstag bis zum Abschluss des 18 Lebensjahres eine operative Behandlung für Tumore, Gefäßmissbildungen und Infektionen (von Gehirn, Rückenmark und Nerven), für Fehlbildungen (des Gehirns, des Rückenmarkes und der Wirbelsäule), Störungen der Hirnwasserzirkulation (Hydrocephalus), Epilepsie, traumatische Schädigungen des Gehirns und der Nerven, für Spastik und für Störungen der Verknöcherung des Schädels (Synostosen).

Nachfolgend finden sie eine kurze Beschreibung der jeweiligen Krankheitsbilder und mögliche Therapieangebote. Letztere sind immer prinzipielle Darstellungen der möglichen Optionen und die Therapie wird für jeden einzelnen Patienten maßgeschneidert. Dies bitten wir zu beachten.

TumorenGefäßerkrankungenInfektionenHydrocephalusFehlbildungen RückenmarkFehlbildungen SchädelWachstumsstörungen SchädelEpilepsiePeriphere NervenSpastikAkute Hirnschädigung