Zur Startseite
Home
Über uns
Klinik
Forschung
Information
Kontakt

Forschung

Axonale Regeneration
Epilepsie
Experimental OP
Hirndruckmonitoring
Lebensqualität
Mikrochirurgisches Labor
Neuroanatomie
Neuroendokrinologie
Neurokognition
Neuronavigation
Neuroprothetik
Neurovaskuläre Genetik
Onkologisches Labor
Publikationen
Drittmittel



Neuroendokrinologie


Schädel-Hirn-Traumata führen mit einer Häufigkeit von 30-70% zu
hypothalamo-hypophysären Störungen. Die daraus resultierenden
hormonellen Defizite spielen eine wichtige Rolle für den
posttraumatischen Heilungsprozess. Unklar sind jedoch bislang die
genauen pathophysiologischen Mechanismen und histopathologishen
Veränderungen im Rahmen des Traumageschehens.

Zielsetzung unserer Forschungsarbeit ist die Erforschung und Klärung
dieser noch offenen Fragestellungen als Grundvoraussetzung für die
zukünftige Entwicklung von Therapieansätzen.
Die Simulation eines Schädel-Hirn-Traumas im Versuchsmodell ermöglicht uns sowohl die Untersuchung der histologischen Veränderungen im Gehirn wie auch die Erforschung der funktionellen Auswirkungen auf den
Hormonhaushalt zur Optimierung und Verbesserung der posttraumatischen Behandlungsstrategien.

 
©2008 NEUROCHIRURGIE UNIKLINIK TÜBINGEN - Alle Rechte vorbehalten - Letztes Update: 14.08.2008 MADE 2008 BY RADSolutions Creative Media Design
Home - Über uns - Spektrum - Informationen - Kontakt - Anfahrt - Aktuelles - Ärztlicher Dienst - Pflegedienst - Funktionsbereiche - Sprechstunden - Lehre/Ausbildung - Gastärzte - Forschung & Wissenschaft - Projekte - Publikationen - Kongresse - Diagnostik & Therapie - Stellenanzeigen - Weblinks - Impressum - Suchen - Seitenstruktur - Sprache Sprache Deutsch Deutsch - Veranwortlich für die Webseite: Dr. C. Roder Zur richtigen darstellung der Webseite benötigen Sie das kostenlose Adobe Flash MX Plugin. Beste Darstellung im Firefox od. Internet Explorer Browser mit einer Auflösung von 1152x846 und 32 Millionen Farben.