Spezialgebiete

Symptome und Therapie

Symptome

Angiographische Darstellung  Moyamoya GefäßveränderungenDas Spektrum der Symptome der Moyamoya Erkrankung ist breit und insbesondere auf Grund der Ähnlichkeit zu anderen Schlaganfall-ähnlichen Ausfällen häufig schwer zu differenzieren. Allgemeine Symptome bei der Moyamoya Erkrankung sind chronische Kopfschmerzen, Müdigkeit und seltener auch Schwindel. Weiterhin finden sich gelegentlich Einschränkungen im kognitiven Bereich.

Manifeste Symptome sind vorübergehende oder bleibende neurologische Ausfälle wie beispielsweise eine plötzlich auftretende Muskelschwäche, Halbseitenlähmung, Koordinationsstörung, Gefühlsstörung oder auch ein epileptischer Anfall.

Auf Grund dieser Symptome wird häufig zunächst ein MRT gemacht und hier der erste Verdacht auf das Vorliegen der Moyamoya Erkrankung geäußert. Die Diagnosesicherung erfolgt dann durch die Ergänzung einer konventionellen cerebralen digitalen Subtraktionsangiographie. Um die Indikation zur Anlage von Bypässen zu stellen, ergänzen wir bei allen Patienten noch eine spezielle PET Untersuchung mit der dann die Durchblutung exakt quantifiziert werden kann.

Therapie

Die Therapie der Moyamoya Erkrankung ist sehr breit gefächert und muss in jedem individuellen Fall mit Hilfe von Zusatzuntersuchungen festgelegt und mit den Patienten besprochen werden.

Im Falle einer konservativen Therapie genügt in der Regel eine blutverdünnende Medikation, die gute Einstellung des Blutdrucks und eine ausreichende tägliche Trinkmenge.

Ist eine operative Behandlung angezeigt, stehen mehrere Optionen zur Verfügung: Sehr häufig wird ein extrakranieller-intrakranieller Bypass (Verbindung eines außerhalb des Schädels liegendem oberflächlichen Gefäßes, mit einem oberflächlichen Hirngefäß) angelegt. Weitere Methoden beruhen auf der Zuführung der zusätzlichen Blutversorgung durch beispielsweise das Anlegen von Bohrlöchern am Schädel oder Auflegen gut durchbluteter Gewebelappen direkt auf die Hirnoberfläche. Insgesamt hängt jedoch auch hier die Wahl des Verfahrens von vielen Faktoren ab und muss für jeden einzelnen Patienten festgelegt werden, generell versuchen wir stets direkte Bypässe mittels Gefäßanastomose herzustellen.

Unabhängig von der Art der Behandlung ist eine gute Betreuung und regelmäßige Überwachung des Patienten äußerst wichtig. Deshalb werden alle unsere Moyamoya Patienten von einem spezialisierten ärztlichen Team gesehen, behandelt und langfristig begleitet.