Spezialgebiete

Kognitive Neurochirurgie

Univ. Prof. Dr. med. Alireza Gharabaghi
Funktion: Leiter des Lehrstuhls Funktionelle und Restaurative Neurochirurgie
Tel.: +49 7071 29 85849 (Sekretariat)
E-Mail: alireza.gharabaghi@uni-tuebingen.de

Bei Wach-Operationen handelt es sich um eine besondere Operations-Technik mit dem Ziel, bei neurochirurgischen Eingriffen höhere, kognitive Hirnfunktionen überprüfen und damit erhalten zu können. Erforderlich sind hierfür hoch spezialisierte, interdisziplinäre Teams aus Neurochirurgen, Neurologen, Psychologen, Physiologen und Anästhesisten mit entsprechend erfahrenem Assistenzpersonal. Das Tübinger Team ist besonders spezialisiert auf diese Art von Eingriffen.

Für die funktionserhaltende und funktionsmodulierende Neurochirurgie ist die Lokalisation und Visualisierung unterschiedlicher Hirnfunktionen besonders wichtig, damit der Neurochirurg diese Hirnareale während der Operation schonen kann. Hierfür stehen unterschiedliche neurotechnologische Verfahren zur Hirnkartierung zur Verfügung, die vor (fMRI, DTI, MEG, TMS, EEG) und während (elektrische Stimulation, LFP, EEG) einer Hirnoperation eingesetzt werden können.

Das Tübinger Team hat besondere Expertise bei der Verknüpfung dieser unterschiedlichen Neurotechnologien im Sinne einer multimodalen Planung der Operationsstrategie.

Terminvereinbarung zur Beratung unter: Tel. 07071/29-8 66 79
Reguläre Sprechzeiten: Mittwoch 13:00 - 15.00 Uhr

Informationen zur Terminvereinbarung finden Sie auf unseren Ambulanzseiten.