Spezialgebiete

Interdisziplinäre Konferenzen

Kinderneurochirurgie ist gelebte Interdisziplinarität und der flüssige Informationsaustausch unter allen beteiligten Disziplinen ist die Grundlage für schnelle und präzise Entscheidungen. Die moderne Kernspintomographie (MRT) und seltener auch Computertomographie (CT) sind häufig Grundlage für Beurteilungen und Entscheidungen. Deshalb ist eine gemeinsame Besprechung dieser „Bilder“ mit den Experten der Neuroradiologie wünschenswert. Hier stellt Prof. Dr. Thomas Nägele, stellvertretender Direktor der Abteilung für Neuroradiologie seine Expertise zur Verfügung.

Es findet eine gemeinsame Konferenz mit der Neuropädiatrie statt, um bereits betreute Fälle oder neu ins Klinikum gekommene Kinder zu besprechen, die nur von einem der beteiligten Partner gesehen wurden.

Pädiatrische Neurokonferenz

Beteiligte Partner: Pädiatrische Neurochirurgie / Neuropädiatrie / Neuroradiologie
  • Jeden Donnerstag 16:15 - 17:15 Uhr
  • Demonstrationsraum Neuroradiologie, Ebene B3

In der Behandlung von Tumorerkrankungen von Gehirn und Rückenmark, genannt NeuroOnkologie, ist die interdisziplinäre Indikationsstellung vor operativen Eingriffen wie die Festlegung der post-operativen Nachbehandlung bzw. bei gutartigen Tumoren der Nachbeobachtung internationaler Standard und mittlerweile Voraussetzung zur Zertifizierung als Tumorzentrum der Deutschen Krebsgesellschaft. Bereits seit 2010 findet in unserem Haus eine wöchentliche Pädiatrische NeuroOnkologische Konferenz statt

Pädiatrische NeuroOnkologische Konferenz

Beteiligte Partner: Pädiatrische Neurochirurgie /Kinderonkologie / Neuropädiatrie / Neuroradiologie / Strahlentherapie und Neuropathologie

  • Jeden Donnerstag 15:00 - 16:00 Uhr
  • Demonstrationsraum Neuroradiologie, Ebene B3
  • Zuweisende Kollegen sind herzlich willkommen