Viele Köpfe - ein Ziel

Ihre Gesundheit!

Klinik & Team

Univ. Prof. Dr. med. Alireza Gharabaghi

Funktion: Leiter des Lehrstuhls Funktionelle und Restaurative Neurochirurgie
Tel: +49 7071 29 85849 (Sekretariat)
E-Mail: alireza.gharabaghi@uni-tuebingen.de

Klinische Schwerpunkte

Wir entwickeln individuelle Behandlungskonzepte für Menschen mit neurologischen Einschränkungen, bei denen klassische Therapieansätze und Medikamente nicht zur gewünschten Therapiezufriedenheit und Verbesserung der Lebensqualität führen. Viele Betroffene mit Parkinson, Dystonie, Tremor und Epilepsie, sowie nach einem Schlaganfall, einer Hirnblutung oder bei chronischen Schmerzen wenden sich daher an uns.

Wir können nicht-operative und neurochirurgische Methoden zur Neuromodulation einsetzen; ob Hirnschrittmacher, Neuroprothesen, nicht-invasive zentrale oder periphere Stimulation, Brain-Computer-Interfaces oder Neuroroboter für Sie am besten geeignet sind, entscheiden wir individuell und gemeinsam mit Ihnen nach dem aktuellsten Stand der Wissenschaft.

Weitere Informationen finden Sie hier.


Wissenschaftliche Schwerpunkte

Wir verbessern bestehende Methoden der Neuromodulation und entwickeln neue medizintechnologische Therapien für Menschen mit neurologischen Einschränkungen. Ob bei der Tiefen Hirnstimulation, Mensch-Maschine-Schnittstellen oder Rehabilitations-Robotern, stets steht eine sichere, schonende und wirksame Therapie im Sinne der Betroffenen im Vordergrund.

Bei unserer Forschung wurden und werden wir vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, der Deutschen Forschungsgemeinschaft und der Europäischen Union unterstützt und arbeiten eng mit mittelständigen Unternehmen aus Deutschland und internationalen Medizintechnik-Anbietern zusammen.

Unsere Arbeit setzt neben technischem Wissen über Neuroimplantate, Neuroroboter und Neurostimulation ein tiefes Verständnis der Funktionsweise des Gehirns und seiner neuronalen Netzwerke voraus. Wir möchten die Lernfähigkeit und neuronale Plastizität des Gehirns gezielt fördern, um Funktionen wiederherzustellen und Lebensqualität zu verbessern. Die Wünsche und Bedürfnisse der Menschen, die sich uns anvertrauen, stehen dabei im Zentrum unserer Bemühungen.

Weitere Informationen finden Sie hier.


Werdegang

Alireza Gharabaghi kam am 6. Januar 1974 in Hannover zur Welt. Nach der Schulzeit am humanistischen Ratsgymnasium und dem Studium der Humanmedizin an der Medizinischen Hochschule Hannover promovierte er auf dem Gebiet der Neuroregeneration (summa cum laude) und erhielt als Stipendiat der Studienstiftung des dt. Volkes den Theodor-Fontane-Preis des Stifterverbandes.

Nach einem Forschungsaufenthalt an der Harvard Medical School als Stipendiat des dt.-amerk. Biomedical Science Exchange Programm erhielt er den Medizintechnischen Förderpreis der Stiftung Klee und den International Neurobionic Foundation Grant. Seine Neurochirurgische Facharztausbildung absolvierte er in Hannover und Tübingen und erhielt in dieser Zeit den European Skull Base Society Award. Während seiner fachlichen Spezialisierung auf dem Gebiet der funktionserhaltenden und funktionsmodulierenden Neurochirurgie habilitierte er sich im Jahr 2007 an der Eberhard Karls Universität Tübingen und wurde im Jahr 2008 mit dem Traugott-Riechert-Preis für Funktionelle Neurochirurgie der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie und als erster Neurochirurg mit dem Hans-Joachim-Denecke-Preis der Deutschen Gesellschaft für Schädelbasischirurgie ausgezeichnet.

Im Jahr 2009 wurde er zum apl. Professor für Neurochirurgie der Eberhard Karls Universität Tübingen ernannt, übernahm die Leitung der neu gegründeten Forschergruppe Neuroprothetik am DFG-Exzellenzcluster Centre for Integrative Neuroscience (CIN) und wurde anschließend Leitender Oberarzt der Neurochirurgischen Universitätsklinik Tübingen.

Im Jahr 2012 erhielt Professor Gharabaghi einen Ruf auf die W3-Professur für Funktionelle und Stereotaktische Neurochirurgie der Albert Ludwigs Universität Freiburg sowie einen Ruf auf die W3-Professur für Translationale Neurochirurgie der Eberhard Karls Universität Tübingen (primo et unico loco). Letzteren nahm er an und ist seitdem Ärztlicher Leiter der neu gegründeten Sektion für Funktionelle und Restaurative Neurochirurgie der Neurochirurgischen Universitätsklinik Tübingen.


Externe Publikationsdatenbank

Alle Publikationen finden Sie auch sin der externen Publikationsdatenbank. Ein Service der “U.S. National Library of Medicine” und dem “National Institutes of Health”

Externe Publikationsdatenbank